jungs & mädchen

Startseite » Humanismus » Eine humanistische Zensur gibt es nicht!

Eine humanistische Zensur gibt es nicht!

Bekanntlich mühen sich engagierte und kluge blogger bei der Plattform fischundfleisch ab, um die Sache der Männer zu vertreten. Daher haben einige blogger dort den Gemeinschaftsaccout Lothar Linker angelegt, um die verstreuten Inseln der Männerlobby besser miteinander zu verbinden. Nun zeigt sich aber immer deutlicher, daß dort eine politische und moralische Zensur ausgeübt wird. Die Frage ist, ob die Männerbewegten diese Zensur hinnehmen wollen oder aus humanistischen Gründen die Verbindung zu dieser bloggerplattform abbrechen sollten.

Die vollständige, humanistische Argumentation gegen jede Zensur kann man hier nachlesen.

Die Kurzversion des Konfliktes ist bereits in zwei Kommentaren enthalten, die ich hier wiedergebe:

Kommentar der F&F-Redaktion auf obigen post:

Sorry, aber du verwechselt da was Grundlegendes @Lothar Linker – braunen Gruppe anzugehören und diese gutzuheißen steht wahrlich auf nem anderen Stern. Der Herr war Mitglied einer Burschenschaft. Und hast du dir angesehen, was diese Burschenschaft so von sich gibt? Hast du? Brrrrrrrrr, das erinnert mich stark an unsere düstere Vergangenheit. „Keine Frage der Moral“, ja, richtig – auf FuF werden immer wieder Texte von so genannten „besorgten Bürgern“ kritisiert, fast täglich, wo wir immer wieder sagen: Das bleibt stehen, ja, richtig, keine Frage der Moral – Menschen sollen sagen dürfen, wovor sie Angst haben etc. Aber (und wir werden es in den Posting-Regeln, die gerade neu überarbeitet werden, festhalten und genau erklären): Rechtsradikales Gedankengut, die Verharmlosung brauner Denke, ne, das geht für uns hier nicht. Wie gesagt: Wir posten dazu, daher bitte um Verständnis, dass wir nicht mehr mitdiskutieren (haben das die letzten Tage gemacht), nun drehen wir uns im Kreis. Wir schicken die überarbeiteten Posting-Regeln bald aus, denn, und da habt ihr Recht, das muss nun genauer definiert und erklärt werden.

Die humanistische Antwort darauf:

Aha.

Damit dürfte wohl klar sein, daß hier weiterhin zensiert werden soll. Das ärgert mich – und zwar nachhaltig

Sorry, aber du verwechselt da was Grundlegendes.

Dafür wurde keinerlei Argument vorgebracht. Ich bin hier bemerkenswert präzise und trennscharf und bloße „Du bist doof.“-Behauptungen ändern daran gar nichts.

braunen Gruppe anzugehören und diese gutzuheißen steht wahrlich auf nem anderen Stern.“

Menschenrechte sind erst dann relevant, wenn es um die Rechte der Anderen geht. Ihr aber sortiert die Menschen in zwei Klassen: Die mit der richtigen politischen Überzeugung – das sind die neuen Herrenmenschen – und die mit der falschen politischen Überzeugung – das sind die neuen Untermenschen, denen es ganz recht geschieht, wenn ihnen ihre Menschenrechte weggenommen werden. Wie lange wird es dauern, bis ihr für diese Leute Umerziehungslager baut?

Und hast du dir angesehen, was diese Burschenschaft so von sich gibt?

Ist mir völlig egal, was die sagen. Solange nicht gegen ein Gesetz verstoßen wird, daß elementaren Rechtsstaatsgrundsätzen entspricht, machen sich die Zensoren zu modernen Jacobinern.

Postmoderne, Feministen oder social justice warrior mögen darauf stolz sein. Ich aber sage: „Jagt diese Unmenschen fort!“. Denn wer nicht in der Lage oder Willens ist, seinen angeblich überlegenen moralischen Standpunkt mit Argumenten zu verteidigen, schließt sich selbst aus der Moralgemeinschaft aus und verdient keine andere Behandlung als die Leute, die sie so gerne mundtot machen möchten.

wo wir immer wieder sagen: Das bleibt stehen, ja, richtig, keine Frage der Moral

Nicht mein Problem – das habt ihr euch selbst ausgesucht. Wer Journalist sein will und eine blogger-community beherbergen will, der darf sie nicht instrumentalisieren. Doch eine moralische Zensur macht genau das: Sie behandelt die blogger und Kommentatoren nicht als Selbstzweck, sondern degradiert sie zu bloßen Mitteln der eigenen, subjektiven Wünsche.

Wie gesagt: Wir posten dazu, daher bitte um Verständnis, dass wir nicht mehr mitdiskutieren

Ich habe kein Verständnis mehr für euch – nie mehr. Ihr müßt euch entscheiden: Zensur oder keine Zensur.

 


2 Kommentare

  1. djadmoros sagt:

    fischundwer?! Ich stelle fest, dass ich noch nie von denen gehört habe. Folglich schaue ich mir die jetzt überhaupt erst einmal an. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Choose your language:

Categories

Archive

%d Bloggern gefällt das: