jungs & mädchen

Startseite » Blogossphäre » My Political Compass

My Political Compass

Normalerweise geht es auf diesem blog ja gesittet und intellektuell zu. Aber heute hab ich was für euch, was von Herzen kommt, da braucht ihr nicht zu denken.

political-compass

Ich betone, daß ich nach wie vor die linken Parteien für Verbrecher halte. Denn mit deren faschistoiden und gehirnamputierem Geschwurbel aus Neoliberalismus, Postmodernismus, Multikulturalismus und Feminismus kann ich nichts anfangen.

Insbesondere halte ich es für unwürdig, die Gesellschaft zu spalten und ihre Mitglieder in einen Kulturkampf aufeinander zu hetzen, nur weil man als Linke den Kampf der Ideen um ökonomischen Ausgleich und damit seine Stammwählerschaft unter den Verlierern des neoliberalen Kapitalismus mangels Grips verloren hat. Wer so korrupt ist, daß er auf der Jagd nach Wählerstimmen die Lösung politischer Probleme aus den Augen verliert, hat in einer – ohnehin schwachen, weil repräsentativen – Demokratie nichts zu suchen.

Und er kann auch nicht den Schutz von Art. 38 I GG in Anspruch nehmen. Denn er hat gar kein Gewissen.

Ich verachte die Linken.

Und für die Vertreter des linken, weil intersektionalen und multikulturellen Maskulismus, bei denen „links“ vor „Maskulismus“ rangiert, gilt dasselbe. Ihr wanzt euch aus persönlicher Geltungssucht an die herrschende, linke Ideologie heran und macht euch auf diese Weise zu ekelhaften Verrätern des humanistischen Ideals.

SCHÄMT EUCH!

Wer seine eigene Position nach dem politischen Kompass bestimmen will, kann das hier tun.


9 Kommentare

  1. policycounts sagt:

    hallo, ich versteh da ein paar Sachen nicht und würde mich freuen wenn du sie mir erklären könntest:

    Wie passt den links mit Neoliberalismus zusammen?

    Wer ist für dich denn die „Linke“? Sind da auch SPD und die Grünen mit dabei, oder beziehst du dich da auf die grundlegenden Theorien?

    Wie passt faschistoid und Multikulturalismus zusammen?

    • Nach deinem Kommentar nach zu urteilen, bist du vermutlich ein Troll. Aber das muß ich erst rausfinden und ein oder zwei Antworten von dir werden das auch möglich machen.

      „Wie passt den links mit Neoliberalismus zusammen?“

      Das gehört eigentlich zur politischen Allgemeinbildung.

      i) „links“ bedeutete früher das hier:
      https://jungsundmaedchen.wordpress.com/2016/08/11/die-linke-kritik-an-den-neo-linken/

      ii) Seid Helmut Schmidt und vor allem unter Schröder haben die linken Parteien wesentlich zur Umverteildung der Vermögen von unten nach oben, zur Militarisierung der Außenpolitik und zur Fragmentierung der Gesellschaft beigetragen. Wie du durch Verfolgen meiner links nachprüfen kannst, gehört das wesentlich zur klassenbewußten Ideologie des Neoliberalismus.

      „Wer ist für dich denn die “Linke”?“

      „Links“ wird durch dasjenige definiert, was ich diejenigen tun, die sich selbst als links bezeichnen. Die linke Theorie kann also problemlos der linken Politik widersprechen. Das ist genau dasselbe Prinzip, das beim Feminismus auch gilt.

      „Wie passt faschistoid und Multikulturalismus zusammen?“

      Ich habe nicht gesagt, daß es inhaltlich zusammenpaßt. Ich habe gesagt, daß die Linken feministisch und die feministische Geschlecherpolitik faschistisch ist. Falls wir nun Multikulturalismus nicht als links, sondern als das bezeichnen, was er wirklich ist, nämlich als liberal, dann müßte deine Frage lauten: „Wie paßt liberal und faschistisch zusammen?“.

      Ich habe nicht gesagt, daß beides inhaltlich widerspruchsfrei ist. Ich sage,

      a) daß Multikulturalismus antihumanistisch und Faschismus antihumanistisch ist.
      b) daß der gegenwärtige, linke Populismus widersprüchlich ist, weil er liberale und faschistische Elemente zusammenbringt.

      Heutzutage sind die Linken die, die eher rechte Politik manchen und die Antifa benutzt Methoden aus dem dritten Reich, weil sie das für moralisch geboten hält. De facto sollte man denen das Abitur aberkennen.

  2. Bei mir gibt es kein Ergebnis, denn ich kann einige Fragen nicht beantworten weil ich den Prämissen nicht zustimme. Dh, manche Fragen sind für mich nicht entscheidbar im Rahmen der vorgegeben Antworten.

    • Ein interessantes Ergebnis – welche Einzelfragen waren das?

      • Die Frage zB

        „Es ist ein Armutszeugnis an unsere Gesellschaft, dass grundlegende Dinge wie Trinkwasser nun ein abgefülltes Markenkonsumprodukt ist.“

        setzt etwas voraus, was es bei uns nicht gibt! Mach den Wasserhahn auf und das Problem ist gelöst!

        Diese Frage hat eine Lüge in sich.

        Was bitte hast Du denn hier geantwortet? Musst Du ja, weil Du ein Ergebnis hattest?

        Wo bitte kannst Du in unserer Gesellschaft keinen Wasserhahn finden?

        • Ich habe das Problem gesehen, aber umgangen, indem ich annahm, daß das öffentliche Wasser nicht trinkbar sei. In den meisten Ländern der Welt und auchin einigen europäischen Staaten ist das der Fall. Auch in den USA würde ich nicht empfehlen, aus der Leitung zu trinken, obwohl es offiziell geht. Daher gibt es z.B. in allen Unis separate Trinkwasserstellen, wo das Wasser eine ganz andere Qualität hat.

          • „Ich habe das Problem gesehen, aber umgangen,“

            Ich nehme Fragen IMMER persönlich!!

            Ich frage mich also immer, was ich gefragt werde (hier kein US Wasser) … und Einer der mich fragt und mir sehr eingeschränkte Antwortmöglichkeiten anbietet kann mich eh ,,,

        • enailu sagt:

          @ddbz
          Ich habe den Test auch gemacht und bei deiner Frage ist doch offenkundig was man da sagen kann: Es ist scheiße, dass es so viele abgefüllte „Wassersorten“ gibt und natürlich ist es zum lifestyle Produkt verkommen. Alleine die Auswahl macht‘ s. Wenn es nur um Wasser gehen würde könnte man auch nur eine Sorte in Dt. verkaufen, aber nein es gibt Wasser aus deutschen Quellen und handgeschöpft aus den Vogesen ect. pp.

  3. […] so ein statistisch-politisches Gesamtbild von „uns Maskulisten“ gemacht hat. Jetzt hat sich uns Elmar wieder damit beschäftigt. Mir sind damals schon einige Fragen aufgefallen, die ich entweder nicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Choose your language:

Categories

Archive

%d Bloggern gefällt das: