jungs & mädchen

Startseite » Humanismus » Metastudie: Atheisten sind klüger als Gläubige

Metastudie: Atheisten sind klüger als Gläubige

Eine US-amerikanische Meta-Studie ist – wenig überraschend – zu dem Resultat gekommen, daß Atheisten tendentiell klüger sind als Gläubige.

Dafür werteten die Wissenschaftler Jordan Silberman, Miron Zuckerman und Judith A. Hall von der University of Rochester 2013 in einer Metaanalyse 63 Studien aus und fanden eine signifikante, negative Korrelation zwischen Intelligenz und Religiosität.

Zur kompletten Studie geht es hier lang.

Für den Maskulismus ist das gar kein so unwichtiges Resultat – wettert doch der linke Maskulismus fortwährend gegen Islamophobie. Im Lichte dieser Studie scheint die psychische Störung der Islamophobie allerdings mehr ein notorisches Grauen vor primitiver Dummheit zu sein – wofür ich persönlich vollstes Verständnis habe.

Links zum Thema:


7 Kommentare

  1. luisman sagt:

    […] (((Zuckerman))) and Jordan (((Silberman)))
    […] For Catholicism and Judaism, the correlation may be less negative.
    Ungerecht editiert und cherry-picked, aber manchmal steckt hinter solchen „Studien“ etwas anderes als der angeblich angestrebte Wissensgewinn.

    Das ganze ist grundsaetzlich angreifbar, weil Leute, nach ihrer Religion und Glauben gefragt, meist/oft nicht ehrlich antworten, sondern sich eher dem empfundenen Gruppendruck anpassen.

  2. Fiete sagt:

    Nun ja, ich sehe da mindestens eine Korrelation, weil Selbstdenker sich keinen Fertigpudding ( in diesem Punkte ) in das Gehirn pflanzen lassen. Grob gesagt …

  3. vagina > logic sagt:

    For Catholicism and Judaism, the correlation may be less negative.
    US democratic party line.
    Bei uns wäre das dann Evangelen und Atheisten sind klüger/progressiver.

    So schafft sich die unsichtbare dritte Religion des Unfugs an Universitäten per Eierkraulen der Zustimmer und Abnicker neue leicht-gläubige.

    Luis beantwortet das Wieso.
    Vielleicht konnte ich beim Warum und Weshalb helfen. 😉

    • „Vielleicht konnte ich beim Warum und Weshalb helfen.“

      Ich bin ganz Ohr. 🙂

    • Fiete sagt:

      „Bei uns wäre das dann Evangelen und Atheisten sind klüger/progressiver.“
      Ähm, z.Zt. sehe ich die ( professionellen ) Evangelen aber eher als so irgendwo zwischen Zeugen Jehovas u. IS ( vom IQ her ). Fahren doch lukrativ, aber intelligenzfrei auf Gendergedöns ab.
      Bspw. M. Rosowski – richtig blöd ( eigene Erfahrung, schon Beef mit gehabt )
      A. Schrupp – geht einfach gar nicht ( die häßlichste Prinzessin auf der Erbse ever )
      Tante Göring ( subsummiert andersgläubige unter „Arschlöcher“, kriegt selbst keinen durchdachten Satz zustande )
      M. Käßmann ( lässt Mathias-Claudius-Texte fälschen und predigt in „Bibelstunden“ über/gegen die AfD )

      etc.pp.

  4. Caleb Stone sagt:

    http://www.returnofkings.com/123467/the-myth-that-liberals-are-more-fair-and-less-authoritarian-than-conservatives
    Passt schön.
    Ich würde zu der US Studie anmerken, wie ist denn da die Geschlechtslinie.
    Denn unterstellend, die Atheisten haben all die geilen und klugen und liberalen Weiber an den Unis und in den Redaktionen, fällt das für mich direkt als Kartenhaus gaaaanz peinlich zusammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Choose your language:

Categories

Archive

%d Bloggern gefällt das: