jungs & mädchen

Startseite » Frauen

Archiv der Kategorie: Frauen

Gastbeitrag – Wieviel Prinz sein braucht es, um Sex mit einer Frau zu haben?

Den folgenden Beitrag hat mir eine Leserin dieses blogs zugeschickt. Der Text ist eine persönliche Beschreibung ihrer Erlebnisperspektive während einer sexuellen Begegnung mit einem Mann. Ich veröffentliche diesen Gastbeitrag ohne Veränderung und ohne jeden Kommentar. (mehr …)

Detransitioning – was Feministen wirklich hassen

Es ist bekannt, daß einige Feministen female-to-male-Transgenders als Verräter empfinden. Andererseits werden male-to-female-Transgenders von einigen Feministen weiterhin als Männer angesehen und auf die übliche Weise diskriminiert. Auch ist unklar, ob Feministen nicht generell trans-feindlich sind, insofern sie Geschlechter generell ablehnen, was einen Geschlechterwechsel natürlich sinnlos macht. Das Allerletzte aber sind Menschen, die nach einem Geschlechterwechsel wieder zum männlichen Geschlecht zurückkehren – wohl weil das nachweist, daß die Erfahrung, eine Frau zu sein, nicht alles andere bedeutungslos macht und einigen Feministen deshalb die Krone verrutscht. (mehr …)

Meinungen von Männern, die Frauen nützlich sind

Der shitlord hat mal wieder einen interessanten Text ausgegraben und bereits auf seine unnachahmliche Weise kommentiert. Das gibt mir die Chance, zu dieser netten Flirtanleitung von Frauen für Männer zu sagen, wozu bisher keine Zeit war. (mehr …)

#MannfuereinenTag – Männer gezielt manipulieren

Die biologistische Schlagseite des Maskulismus ist nach meiner Einschätzung der Hauptgrund, warum die soziale Rolle der Frau in der Gesellschaft von Humanisten und männerrechtsbewegten kaum kritisiert wird, insofern sie unsichtbar wird hinter vermeindlichen biologoischen Zwängen und eingebildeten evolutionären Dispositionen. Dieser post führt aus, was damit gemeint ist anhand der #MannfuereinenTag-Debatte. (mehr …)

Zwangsvaterschaft – eine juristische Abtreibung gibt es nicht

Im Fernsehen-für-alle-Kanal der manosphäre, bei AllesEvolution, wird uns mal wieder ein besonderes Bonbon beschert, denn dort wird eine ominöse juristische Abtreibung diskutiert – vermutlich, weil dort niemand den Mut hat, gegen die von genderama exekutierte Leitlinie, das Wort „Zwangsvaterschaft“ nicht zu benutzen, zu verstoßen. Und wie nicht anders zu erwarten, wird der post eher von grobem Unfug als von irgendeinem Verständnis in der Sache dominiert.  (mehr …)

Wie funktioniert der Kindesunterhalt?

Unterhaltsregelungen kurz und knapp erklärt. (mehr …)

Die Plage der alleinerziehenden Mütter

Wir verbrauchen gerade relativ viel Zeit, um Vollidioten wie Biologisten in unserer Bewegung zurückzudrängen oder gegen Leute ohne Verstand zu argumentieren, die in Bausch und Bogen alle Sozial- und Geisteswissenschaften für überflüssig erklären. Auf diese Weise verpassen wir wichtige Themen, die in anderen Ländern zum Nutzen der Männer intensiv diskutiert werden.

(mehr …)