jungs & mädchen

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Gynozentrismus'

Schlagwort-Archive: Gynozentrismus

HerChurch – auch Götter haben Geschlechter zu repräsentieren ….

… was natürlich ein Widerspruch ist. Aber wer von den Gender-Affen denkt schon nach. Schaut euch mal an, was mir durch Zufall in San Francisco über den Weg gelaufen ist. (mehr …)

Essentialistischer Männerhaß erneut für Marketing eingesetzt

Bekanntlich sind Frauen trotz aller gender pay gaps direkt für alle Entscheidungen verantwortlich, die zu 80% aller Konsumausgaben führen. Da macht es schon Sinn, wenn das eine oder andere raffgierige Unternehmen diese Menschen einmal ordentlich hoffiert – könnte man denken. [Nachtrag] (mehr …)

Neue Serie: Männer in Beziehungen zu Frauen

Vor etwas über zwei Jahren hatte ich mal mit Bernhard Lassahn die Frage diskutierr, ob man nicht eine Akademie für Männer eröffnen könnte, in der Männer lernen, sich dem emotionalen Mißbrauch durch Frauen zu entziehen und für ihre eigenen Rechte und Interessen einzusetzen und sich als Menschen zu sehen. Leider ist aus dieser Initiative dann doch nichts geworden. (mehr …)

AfD-Politiker spricht sich im Bundestag für Männer und Männerrechte aus

Tja, das dürfte mal wieder eine Nagelprobe für den mainstream-Maskulismus werden: Was ist euch wichtiger, liebe Maskulisten von links? Linkssein oder Männerrechte? Und ich habe da eine gewisse Vermutung, was euer nächstes Versagen angeht ….. aber seht es euch selbst an. Denn alles, was sich selbst für links hält, lacht sich während dieser Rede kaputt. (mehr …)

Vorurteile entschlüsselt: die soziale Inkompetenz von Frauen

Vorurteile sind bekanntlich böse: Obwohl die herrschende Sozialtheorie der Intersektionalität Menschen nach Geschlecht und Hautfarbe einteilt, macht sie geltend, nicht selbst sexistisch und rassistisch zu sein, sondern diejenigen als Rassisten oder Sexisten an den sozialen Pranger stellen zu können, die das nicht tun oder sich aus humanistischer und aufklärerischer Grundintuition weigern, Gruppenrechte und Gruppenprivilegien zu akzeptieren. Was dabei ebenfalls verloren geht, ist Fähigkeit sich mit Hilfe von Vorurteilen zu orientieren. Sehen wir uns die Sache an von einem logischen Standpunkt. (mehr …)

Zu lächerlich, um lustig zu sein – der Rassismusdetektor

Ich stehe ja bekanntlich auf Fragenkataloge – insbesondere dann, wenn sie vor Dummheit triefen. Here we go: [Nachtrag: Da sind noch mehr Fragen.] (mehr …)

Eine Liste von Benachteiligungen als Mann – mal wieder

Eine informative Liste von geschlechtsspezischen Nachteilen, um die es der Männerbewegung geht, habe ich auf dem ausgezeichneten blog empathygap gefunden, und drucke sie hier noch einmal ab. Nur in wenigen Punkten habe ich die Liste noch einmal erweitert. [Nachtrag] (mehr …)