jungs & mädchen

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Medienkritik'

Schlagwort-Archive: Medienkritik

Neue Doku über fake-news in den österreichischen Massenmedien

Es ist eine neue Kurz-Doku aufgetaucht, deren Seriosität ich aus Zeitgründen bisher nicht nachprüfen konnte. Ich stelle sie trotzdem online, da der geschilderte, monetäre Einfluß der Politik auf die Massenmedien, die nach wie vor unter steigendem Druck durch die online-medien stehen, durchaus einleuchtet. (mehr …)

Die Propaganda-Matrix: Wie der CFR den geostrategischen Informationsfluss kontrolliert

Eine neue Studie beschäftigt sich mit der Gleichschaltung der Medien. Und da man bei solchen Dokumenten nie weiß, wie lange sie sich im Netz halten, habe ich sie privat gesichert und stelle sie hier noch einmal als download und im Anriß zur Verfügung. (mehr …)

Neues Interview mit Rainer Mausfeld

Wenn Prof. Rainer Mausfeld redet, ist es bekanntlich eine gute Idee, erst mal zuzuhören. Jetzt gibt es ein neues Interview mit ihm, das unbedingt lesenswert ist. (mehr …)

Medienkritisches Interview mit Prof. Norbert Bolz

Gelegentlich kommen auch Leute zu Wort, die sich – anders als die aktuelle re:publica 17 – kritisch mit Medien auseinandersetzen. (mehr …)

KenFM zur US-Wahl – don’t miss it

Mein Kommentar könnte kaum besser sein.
(mehr …)

Warum ich nicht mehr links sein kann

In Dresden haben sich letztens einige Politiker getroffen, um angesichts des Tages der deutschen Einheit – welcher natürlich lediglich rein zufällig mit dem Todestag von Franz-Josef Strauß zusammenfällt – ihre Gesichter vor Kameras und Mikrophone zu schieben und sich gegenseitig zu irgendetwas zu beglückwünschen, an dem sie nicht beteiligt waren und das nur die Medien, sie selbst aber nicht interessiert. Dabei war auch Claudia Roth von den Grünen, die sich nicht entblödete, ihre Sichtweise über das Verhältnis von Volk und Volksregierung in einer Demokratie zum Besten zu geben. (mehr …)

Die linke Kritik an den Neo-Linken

Seit Längerem gibt es interne Forderungen nach einer Neupositionierung der Linken, die durch ihre Korrumpierung seitens des Postmodernismus und des Neoliberalismus unkontrolliert ins Schlingern geraten ist und von fefe zu Recht Neo-Linke genannt wird. Dieser post schildert noch einmal im Zusammenhang, worum es dabei geht. (mehr …)