jungs & mädchen

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'MGTOW'

Schlagwort-Archive: MGTOW

Kulturelle Repression: Männer, Frauen und Feminismus

Der Männerrechtler und blogger djadmoros schreibt im Moment an einem epochalen Werk, welches die sozialen und kulturellen Mißverständnisse, die in die Aussagen jedes Feminismus gleichsam eingewickelt sind, zu analysieren trachtet. (mehr …)

Die ersten Frauen rudern zurück – MGTOW zeigt Wirkung

Via genderama wurde ich auf ein weiteres der neuerdings in Mode befindlichen „Ich liebe Männer“-Bekenntnisse aufmerksam – und klugerweise hat Arne Hoffmann dieses Mal darauf verzichtet, sich selbst dazu zu positionieren. Dieser neue Artikel ist insofern interessant, als er einen Spagat zwischen dem ungetrübten Herrschaftsanspruch der Frauen in der Gesellschaft und dem Verteilungskampf um die immer stärker versiegenden finanziellen, psychologischen und emotionalen – und selbstredend kostenfreien – Quellen männlichen support für Frauen herbeizureden versucht. (mehr …)

From Women to Men – neues Einschleimvideo via genderama

Auf genderama wurde heute ein neues – unter dem post abrufbares – Video von Frauen für Männer promoted, in dem Frauen auf einmal Verständnis für die soziale Lage der Männer, ihre gesellschaftlichen Probleme und ihre psychischen Verletzungen zeigen, die Männern durch Frauen unablässig zugefügt wurden. Und natürlich verspreche ich förmlich in Extase zu geraten, wenn ich zu der Überzeugung gelange, daß irgendwas von diesem Gesabbel auch ernst gemeint ist – sobald ich zu dieser Überzeugung gelange. Ich nenne hier einige Gründe, warum ich mich einer gewissen Skepsis nicht erwehren kann. (mehr …)

Geschlechterrollen – Doktorant vs. Suzie Grime

Der Dok-to-rant hat ein interessantes video gemacht, in dem er den Videokanal von Suzie Grime begutachtet und versucht, die Falschaussagen von Modepüppchen, Kiffer und Feminist Suzie Grime aufzuklären und richtig zu stellen. Seine Aufklärungsarbeit werde ich weder analysieren, noch versuchen, sie zu wiederholen. Stattdessen benutze ich sie, um zu verdeutlichen, was es im Fall von Suzie Grime heißt, gegenüber Männern strategisch zu kommunizieren. (mehr …)