jungs & mädchen

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Philosophie'

Schlagwort-Archive: Philosophie

Kann ich glauben, was ich will?

Der fundamentalistische Maskulismus leitet seinen Namen unter anderem daher ab, daß er den Konstruktivismus, wie er in den letzten Jahren von Feministen – durch philosophische Intutionen motiviert – formuliert wurde, für falsch hält. Diese philosophische Anfangsintution besagt, daß jedes Wissen sozial konstruiert sei, womit zugleich auch eine Teilantwort auf die Frage gegeben wird, wie die Beziehung zwischen Geist und Wirklichkeit beschaffen ist. Die hier verwendete Bedeutung von „Konstruktivismus“ darf damit nicht mit dem Konstruktivismus in der Philosophie der Mathematik oder wissenschaftstheoretischen Erlanger Schule verwechselt werden. Konstruktvisten unterteilen sich in verschiedene Lager, die wir hier weder auseinanderhalten, noch simultan widerlegen wollen. Aber wir formulieren in diesem post ein Argument gegen eine, von verschiedenen Lagern gebrauchte These und machen stattdessen ihr kontradiktorisches Gegenteil stark. Wir behaupten hier: Wir können nicht einfach diejenige Meinung haben, die wir eben haben wollen. Und genau das hat politische Konsequenzen.
(mehr …)

The Romance of Mathematics

Der vorletzte post hat mich in eine Diskussion mit dem Mathematiker Eike Scholz über ontologische Fragen verwickelt, denen dieser post wengistens zum Teil nachgeht und damit komplett off topic ist.

tl;dr

Ist die Mathematik eine von allen Spezies unseres Universums geteilte Beschreibung der Struktur der Natur? Oder ist sie wenigstens eine von allen Spezies des Universums geteilte repräsentationale Sprache? Und sind Mathematiker nebelschwadenumwobene Mysterien, die einen personenunabhängigen und fast magischen Zugang zu nicht jedem zugänglichen Bestandteilen einer im Reich des Logischen angesiedelten, zeitlosen Realität verwalten? Nach meiner Meinung ist das alles Quatsch. Stattdessen wurzelt diejenige Mathematik, die wir so treiben, in unserer sinnlichen Erfahrung derjenigen physischen Welt, auf die wir beschränkt sind. Aber wie könnte man das begründen? (mehr …)