jungs & mädchen

Startseite » Literatur » Antifeminismus

Antifeminismus

  1. Liliane Kandel: Feminismes et Nazisme (2004)
  2. Warren Farrell: The Myth of Male Power: Why Men are the Disposable Sex (2000)
  3. Patricia Pearson:When She was bad (1998)
  4. Roy F. Baumeister: Is There Anything Good About Men? How Cultures Flourish by Exploiting Men (2010)
  5. Daphne Patai, Noretta Koertge: Professing Feminism: Education and Indoctrination in Women’s Studies (2003)
  6. Paul Nathanson and Katherine Young: Spreading Misandry: The Teaching of Contempt for Men in Popular Culture (2006)
  7. David Benatar: The Second Sexism: Discrimination Against Men and Boys (2012)
  8. Esther Vilar: Der dressierte Mann (1998)
  9. Bettina Peters: Männer, wehrt Euch! (2005)
  10. Peter Döge: Männer – die ewigen Gewalttäter? (2012)
  11. Daphne Patai: Heterophobia: Sexual Harassment and the Future of Feminism (1998)
  12. Rene-Denfeld: The New Victorians: A Young Woman’s Challenge to the Old Feminist Order (1996)
  13. Christina Hoff Sommer: The War Against Boys: How Misguided Feminism Is Harming Our Young Men (2001)
  14. Jörg Nowak: Geschlechterpolitik und Klassenherrschaft (2009)
  15. Georg Friedenberger: Die Rechte der Frauen: Narrenfreiheit für das weibliche Geschlecht? Wie Feministinnen Gesetze diktieren (1999)
  16. A. Späth, M. Spreng und H. Seubert: Vergewaltigung der menschlichen Identität: Über die Irrtümer der Gender-Ideologie (2011)
  17. Walter Benn Michaels: The Trouble with Diversity: How We Learned to Love Identity and Ignore Inequality (2007)
  18. Karin Jäckel: Wer sind die Täter? (1996)
  19. Katharina Rutschky: Emma und ihre Schwestern (1999)
  20. Tomas Kubelik: Genug gegendert: Eine Kritik der feministischen Sprache (2013)
  21. A. v. Friesen: Schuld sind immer die anderen! Die Nachwehen des Feminismus. Frustrierte Frauen und schweigende Männer (2012)
  22. T. Bäuerlein, F. Knüpling: Tussikratie: Warum Frauen nichts falsch und Männer nichts richtig machen können (2014)
  23. Kerstin Steinbach: Rückblick auf den Feminismus (2012)
  24. Birgit Schmidt: Freundliche Frauen (2007)
  25. Gabriele Kuby: Gender: Eine neue Ideologie zerstört die Familie (2014)
  26. Michail A. Xenos: Medusa schenkt man keine Rosen (2007)
  27. Elisabeth Badinter: Die Wiederentdeckung der Gleichheit. Schwache Frauen, gefährliche Männer und andere feministische Irrtümer (2004)
  28. Tomas Kubelik: Genug gegendert, Eine Kritik der feministischen Sprache (2013)
  29. Georg Friedenerger: Die Rechte der Frauen – Narrenfreiheit für das weibliche Geschlecht? (1999)
  30. Dale O’Leary: The Gender-Approach (1997)
  31. Angelika Hager: Schneewittchen-Fieber: Warum der Feminismus auf die Schnauze gefallen ist und uns das Retro-Weibchen beschert hat (2014)
  32. Lieselotte Steinbrügge, Das moralische Geschlecht, (1992)
  33. Birgit Kelle: GenderGaga: Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will. (2015)
  34. Klaus Sonnefeld: Die Geißler – Das Schwarzbuch der Sexualität (2014)
  35. A.M. Homes: Von der Mutter missbraucht: Frauen und die sexuelle Lust am Kind (2005)
  36. Christine Bauer Jelinek: Der falsche Feind. Schuld sind nicht die Männer (2012)
  37. C. Kohn-Ley, I. Korotin: Der feministische Sündenfall? Antisemitische Vorurteile in der Frauenbewegung (1998)
  38. A. Langlois: Die missverstandene Emanzipation (2014)
  39. John Colapinto: Der Junge, der als Mädchen aufwuchs (2002)
  40. Birgit Schmidt: Freundliche Frauen – Eine Kritik an der Juden- und Frauenfeindlichkeit des esoterischen Feminismus (2007)
  41. Christian Günther: Genderismus(s): Der Masterplan für die geschlechtslose Gesellschaft (2015)
  42. Matthias Rahrbach: Warum Frauen eben doch nicht benachteiligt sind (2015)
  43. Charlotte Kohn-Ley, Ilse Korotin: Der feministische Sündefall (1994)
  44. Mischa Brumlik: Die Angst vor dem Vater – Judenfeindliche Tendenzen im Umkreis neuer sozialer Bewegungen, in: A. Silbermann/J. H. Schoeps (Hg.) Antisemitismus nach dem Holocaust, Köln 1986, S. 133-162
  45. Wendy McElroy: Rape Culture Hysteria: Fixing the Damage Done to Men and Women (2016)
  46. Alexander Stevens: Sex vor Gericht (2016)
  47. Rene Denfield: The New Victorians (1995)