jungs & mädchen

Startseite » Alltagserfahrungen

Archiv der Kategorie: Alltagserfahrungen

Das Doppelresidenzmodell

Gefunden über Familie & Familienrecht: (mehr …)

Die Herrschaft aus Schwäche: Was nützt es, ein Opfer zu sein?

Heute wird bei AllesEvolution mal wieder über den Status als Opfer geredet. Mein Kommentar dazu wurde so lang, daß ich lieber einen post daraus gemacht habe. Denn Opfer zu sein, wird in der manosphäre in der Regel mißverstanden. (mehr …)

Was ist so wichtig an alltagspsychologischen Phänomenen?

Daß die Alltagspsychologie im nicht-reduktiven Physikalismus eine Theorie ist, ist für den Computerbiologismus ein ungeheures, systematisches Problem. Dabei sind gerade einige ziemlich seltsame, mentale Alltagsphänomene gute Indizien dafür, daß die Alltagspsychologie eine besondere, empirisch-normative Theorie und keine wie immer geartete Verlängerung der Neurobiologie ist. Das zeigt, daß der Computerbiologismus von unseren psychischen Phänomenen im Alltag nicht die leiseste Ahnung hat. (mehr …)

36 Fragen an Männer – Teil 2

Der Schwulemiker hat sich dankenswerterweise die Mühe gemacht und 36 Fragen an Männer aus einem feministischen Video übersetzt, das derzeit viral geht: Diese satryrische Gelegenheit habe ich mir bereits im letzten post nicht entgehen lassen und dieser post setzt das fort. Auch andere blogger haben das Thema bereits aufgegriffen. (mehr …)

36 Fragen an Männer

Der Schwulemiker hat sich dankenswerterweise die Mühe gemacht und 36 Fragen an Männer aus einem feministischen Video übersetzt, das derzeit viral geht: Und diese satryrische Gelegenheit kann ich mir natürlich keinesfalls entgehen lassen. Auch aranxo, EvoChris und Lollipops for Equality haben das Thema bereits aufgegriffen. (mehr …)

Hilfe für Männer ist gesellschaftlich unerwünscht

Matze hat eine kommentierte Liste von Fällen zusammengestellt, die belegen, daß einige Leute und Gruppierungen durchaus ein Interesse haben, die Hilfe für Jungen oder Männerförderung bzw. Hilfe bei Problemen von Männern zu verhindern und diese als etwas Schlechtes zu sehen bzw. darzustellen. Wir bedanken uns und veröffentlichen die Liste auf diesem blog zu Dokumentationszwecken erneut. (mehr …)

Mißbrauchte Männer und feministisches Männerbild

Es gibt eine neue Doku über mißbrauchte Jungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte und die recht aufschlußreich ist in Bezug auf die Geschlechterrolle, die Männern abverlangt wird.

Leider wird das kaum etwas daran ändern, daß Feminsten weiterhin sexualisierte Gewalt als gerichtete Machtausübung zu verkaufen suchen, während doch in Wahrheit Gewalt zwischen den Geschlechtern gleichverteilt und deutlich komplizierter Ursachen hat.

Und die von Feministen dadurch kontinuierlich praktizierte Realitätsverleugnug wird immer einen ausreichenden Grund für Antifeminismus abgeben.