jungs & mädchen

Startseite » Alltagserfahrungen

Archiv der Kategorie: Alltagserfahrungen

Privileges – a brief and transparent discussion

Anbei ein kleines Beispiel zur korrekten Analyse der üblichen Privilegienargumentation: (mehr …)

HerChurch – auch Götter haben Geschlechter zu repräsentieren ….

… was natürlich ein Widerspruch ist. Aber wer von den Gender-Affen denkt schon nach. Schaut euch mal an, was mir durch Zufall in San Francisco über den Weg gelaufen ist. (mehr …)

Being Offended? Good, so what?

Über Hadmut Danisch habe ich heute die fulminante Antwort eines Soziologiestudenten an der Uni Köln entdeckt, die Hoffnung darauf macht, daß die Gesellschaft doch weniger weiblich i.e. normengesteuert und damit rationaler ist, als befürchtet. Darin verweist unser Recke des studentischen Widerstandsgeistes auf ein video, daß ich euch nicht vorenthalten möchte. (mehr …)

Männlich-mathematische Gewaltphantasien machen weiblich-organisches Sprechen unsichtbar

Auszug: „Denn zum einen verweist das Zahlensymbol der Null eindeutig auf das ewige Begierdeobjekt des penisbewaffneten Geschlechts, und zum anderen wird der Vagina mit der Null die absolute Wertlosigkeit, im mathematische Sinne die Nichtswertigkeit, zugeschrieben.“ (mehr …)

Political Rap – Fuck Feminism!

Jared White hat sich an den guten alten politischen Rap erinnert und ein Stück über abgehängte, vergessene ausgebeutete und ignorierte Männer gemacht – hört selbst: (mehr …)

Vorurteile entschlüsselt: die soziale Inkompetenz von Frauen

Vorurteile sind bekanntlich böse: Obwohl die herrschende Sozialtheorie der Intersektionalität Menschen nach Geschlecht und Hautfarbe einteilt, macht sie geltend, nicht selbst sexistisch und rassistisch zu sein, sondern diejenigen als Rassisten oder Sexisten an den sozialen Pranger stellen zu können, die das nicht tun oder sich aus humanistischer und aufklärerischer Grundintuition weigern, Gruppenrechte und Gruppenprivilegien zu akzeptieren. Was dabei ebenfalls verloren geht, ist Fähigkeit sich mit Hilfe von Vorurteilen zu orientieren. Sehen wir uns die Sache an von einem logischen Standpunkt. (mehr …)

Almost all lectures with Women in one Video

….. und doch hat das alles nichts damit zu tun, „that eggs are expensive and sperm is cheap“. Anders formuliert: Wäre das Verhalten von Männern evolutionär berechenbar, dann wäre es ineffizient, wenn nicht geradezu kontraproduktiv für Frauen, die ihre Männer nur instrumentalisieren wollen, sie systematisch zu belügen.

Try not to cry.
(mehr …)