jungs & mädchen

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Neoliberalismus'

Schlagwort-Archive: Neoliberalismus

Neues Interview mit Rainer Mausfeld

Wenn Prof. Rainer Mausfeld redet, ist es bekanntlich eine gute Idee, erst mal zuzuhören. Jetzt gibt es ein neues Interview mit ihm, das unbedingt lesenswert ist. (mehr …)

Neuer Mausfeld-Vortrag: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Prof. Rainer Mausfeld hat ja bereits zwei Aufsehen erregende Vorträge gehalten. Nun setzt er diese Reihe fort. (mehr …)

TTIP – Doku aus der Reihe „Mit offenen Karten“

Die bewährte Doku-Serie von arte hat endlich zwei Folgen über TTIP gemacht. Ich kann nur empfehlen, sich das mal anzusehen.

(mehr …)

My Political Compass

Normalerweise geht es auf diesem blog ja gesittet und intellektuell zu. Aber heute hab ich was für euch, was von Herzen kommt, da braucht ihr nicht zu denken. (mehr …)

Warum sind die Linken feministisch?

Ich hatte mit Mark E. Smith letztens hier eine interessante Diskussion über die Aufgabenverteilung politischer und theoretischer Konzepte innerhalb der Männerbewegung. In diese Diskussion hat sich auch Schoppe eingeschaltet und bei dieser Gelegenheit seine Antwort auf folgende Frage skizziert: „Warum sind zum Beispiel gerade linke bzw. sich selbst als links verstehende Parteien so anfällig für eine feministische Politik der Ungleichheit?“ (mehr …)

Warum ich nicht mehr links sein kann

In Dresden haben sich letztens einige Politiker getroffen, um angesichts des Tages der deutschen Einheit – welcher natürlich lediglich rein zufällig mit dem Todestag von Franz-Josef Strauß zusammenfällt – ihre Gesichter vor Kameras und Mikrophone zu schieben und sich gegenseitig zu irgendetwas zu beglückwünschen, an dem sie nicht beteiligt waren und das nur die Medien, sie selbst aber nicht interessiert. Dabei war auch Claudia Roth von den Grünen, die sich nicht entblödete, ihre Sichtweise über das Verhältnis von Volk und Volksregierung in einer Demokratie zum Besten zu geben. (mehr …)

Die linke Kritik an den Neo-Linken

Seit Längerem gibt es interne Forderungen nach einer Neupositionierung der Linken, die durch ihre Korrumpierung seitens des Postmodernismus und des Neoliberalismus unkontrolliert ins Schlingern geraten ist und von fefe zu Recht Neo-Linke genannt wird. Dieser post schildert noch einmal im Zusammenhang, worum es dabei geht. (mehr …)