jungs & mädchen

Startseite » Humanismus

Archiv der Kategorie: Humanismus

Metastudie: Atheisten sind klüger als Gläubige

Eine US-amerikanische Meta-Studie ist – wenig überraschend – zu dem Resultat gekommen, daß Atheisten tendentiell klüger sind als Gläubige. (mehr …)

Erster Widerstand gegen Islamisierung

Während Feministen noch öffentlich um die Sharia bitten – und selbstverständlich empfinden sie ihr Tun als zivilisatorischen Fortschritt – und darüber nachdenken, ob nicht Muslima die wahren Feministinnen sind, formiert sich in Österreich von staatlicher Seite erster Widerstand gegen die bisher dominante Ideologie des Multikulturalismus. (mehr …)

Abtreibungsverbote – ein Fall von Zwangsmutterschaft?

Wer Menschen eine Menschenwürde und damit einen Katalog von Menschenrechten zugesteht, muß sich fragen, ob er Embryonen überhaupt als Rechtssubjekte ansehen will und wie sich dieser Status des Embryons als Rechtssubjekt auf die Frage nach der Zulässigkeit der Abtreibung auswirkt. Abtreibungsdiskussionen im Alltag sind normalerweise fruchtlos, weil nicht zwischen moralischer und rechtlicher Zulässigkeit unterschieden wird: Eine Rechtsgarantie durch den Staat kommt nicht ohne eine Zumutbarkeitsprüfung dieser Regelung aus, während eine ethische Beurteilung diese Frage gar nicht erst stellt. Dieser post konzentriert sich auf die moralischen Aspekte der Abtreibung und klammert mit voller Absicht die Rechte der werdenden Väter vorerst aus. (mehr …)

Wenn Religionen Satire ertragen müssen

Gefunden über stadtmensch-chronicles: Dürfe auch für viele linke Maskulisten schwer zu ertragen sein. 😀 (mehr …)

Warum die Kirche die Hölle erfand

In jeder Religion geht es um Kontrolle.
(mehr …)

Globaler Index zum Atheismus – Religiosität auf dem Rückzug

Die WIN-Gallup Studie zu „Religiosität und Atheismus“ erfasst (2012) in 57 Ländern weltweit rund 73 Prozent der Weltbevölkerung. Aufgrund einer Selbsteinstufung bezeichnen sich 59 Prozent als „religiös“, 23 Prozent als „nicht-religiös“. Nur eine Minderheit (13 Prozent) – mit Schwerpunkt in Ost-Asien und West-Europa – bezeichnet sich als Atheist. Allerdings hat sich der Anteil der Religiösen von 2005 bis 2012 um 9 Prozentpunkte auf 59 Prozent verringert. (mehr …)

Freiheit, Macht und Feminismus

Obwohl sich die meisten Männerthemen-Bewegten selbst als Humanisten sehen und Humanismus einen Begriff der Menschenwürde, der die Freiheit, etwas aus selbstgewählten Gründen zu tun, involviert, spielt der Freiheitsbegriff – oder in moderner Formulierung: der der personalen Autonomie – in maskulistischen Diskussionen kaum eine Rolle. Dieser post will verdeutlichen, daß dies ganz zu Unrecht der Fall ist.

(mehr …)